Samsung baut neue Chip-Fabrik für 15 Milliarden Dollar

Chip-Herstellung

Montag, 6. Oktober 2014 08:26
Samsung

SEOUL (IT-Times) - Samsung plant den Bau einer neuen Chip-Fertigungsstätte in der südkoreanischen Heimat. Der Hersteller von Unterhaltungselektronik will sich so unabhängiger vom rückläufigen Smartphone-Geschäft machen.

Etwa 15 Mrd. US-Dollar wird sich Samsung die neue Chip-Fabrik kosten lassen. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Die Konstruktion der Fertigungsstätte in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi beginnt in der ersten Hälfte des nächsten Jahres, die Inbetriebnahme der Halbleiter-Produktion soll im Jahr 2017 stattfinden. Samsung will in der neuen Fabrik sowohl Speicher- als auch Prozessor-Chips fertigen. Die Konzentration Samsungs auf das Chip-Geschäft kommt nicht von ungefähr: Das südkoreanische Unternehmen erwartet ein schwieriges Quartal, was nicht zuletzt auf den harten Wettbewerb auf dem Smartphone-Markt zurückzuführen ist.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...