S.A.G. Solarstrom schreibt rote Zahlen - Ausblick bekräftigt

Dienstag, 19. Mai 2009 10:11
S.A.G. Solarstrom

FREIBURG (IT-Times) - Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702100), ein deutscher Anbieter von Solarstromanlagen, hat im ersten Quartal 2009 einen Verlust vor Zinsen und Steuern eingefahren. Dies geht aus den heute veröffentlichen Zahlen für die Monate Januar bis März 2009.

Wie S.A.G. mitteilte, belief sich der Quartalsumsatz auf 9,72 Mio. Euro. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Umsatz von 10,48 Mio. Euro erzielt. Zugleich ging auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im ersten Quartal 2009 stark zurück und lag mit minus 341.000 Euro in der Verlustzone. Im Vergleichsquartal 2008 hatte S.A.G. Solarstrom ein EBIT von plus 277.000 Euro erwirtschaftet. S.A.G. nannte die Ergebnisentwicklung „planmäßig“ und begründete diese unter anderem damit, dass die Unternehmensorganisation auf die im Gesamtjahr geplante Ausweitung der Geschäftstätigkeit ausgerichtet worden sei.

Meldung gespeichert unter: S.A.G. Solarstrom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...