S.A.G. Solarstrom mit neuen Details zum geplanten Aktienverkauf

Mittwoch, 13. April 2011 12:30
SAG_Solarstrom_AG_Gebaeude_Freiburg.jpg

FREIBURG (IT-Times) - Die S.A.G. Solarstrom will fast die Hälfte der sich im eigenen Bestand befindenden Aktien an institutionelle Investoren verkaufen. Gegenüber der ersten Meldung von Anfang April haben sich die Mengen verändert.

Konkret handele es sich bei den zu verkaufenden Aktien um 400.000 Anteile der insgesamt 884.858 Aktien. Die S.A.G. Solarstrom AG sagte, dass bisher der überwiegende Teil des Freefloats von 84 Prozent der Aktien bei privaten Aktionären läge. Mit den durch den Verkauf der Aktien entstehenden Mitteln will der Hersteller von Photovoltaik-Anlagen die Umsetzung eines 48 MWp-Projektes in Italien ankurbeln. S. A. G. Solarstrom plant zudem durch die Maßnahme die Investorenbasis zu verbreitern. Die betreffenden Aktien seien durch ein Aktienrückkaufprogramm zurückerworben worden.

Meldung gespeichert unter: S.A.G. Solarstrom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...