S.A.G. Solarstrom kassiert EBIT-Prognose

Dienstag, 14. Februar 2012 10:38
SAG_Solarstrom_AG_Gebaeude_Freiburg.jpg

FREIBURG (IT-Times) - Die S.A.G. Solarstrom AG hat erste Zahlen für das abgelaufene Jahr 2011 veröffentlicht. Das Unternehmen rechnet demnach damit, das prognostizierte EBIT zu verfehlen.

Die Baden-Württemberger hoffen darauf, ihr Ziel 2011 mit einem Umsatz zwischen 260 Mio. und 280 Mio. Euro erreicht zu haben, im Gegensatz zu dem operativen Ergebnis, dass die prognostizierten 16 Mio. bis 18 Mio. Euro wohl nicht erreichen wird. Schuld an dem schlechten EBIT seien gesunkene Renditen aus dem Verkauf mehrerer Projekte Ende des Jahres. Außerdem seien durch die europäische Finanzkrise die Finanzierungskosten für die einzelnen Projekte gestiegen. Ein Investor müsse mit nachträglichen Zinsaufschlägen und zusätzlichen Kosten im Bereich der Refinanzierung und des Closings rechnen. Auch das falle S.A.G. Solarstrom zur Last, so S.A.G. Solarstrom.

Meldung gespeichert unter: S.A.G. Solarstrom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...