S.A.G. Solarstrom erweitert Kraftwerkbestand durch Übernahme

Montag, 8. November 2010 17:50
SAG_Solarstrom_AG_Gebaeude_Freiburg.jpg

FREIBURG (IT-Times) - Die S.A.G. Solarstrom AG nahm kürzlich 6,8 MWp des tschechischen Solarparkes in Stribro in den eigenen Kraftwerkbestand auf. Damit konnte der deutsche Hersteller von Photovoltaik-Anlagen seine Kapazität auf 74 Anlagen mit insgesamt 18,6 MWp ausweiten.

Dr. Karl Kuhlmann, der CEO der deutschen S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702100), erhofft sich durch die Übernahme der 6,9 MWp des tschechischen Solarparks langfristig strategische Möglichkeiten für potenzielle Investoren. Dadurch soll das Wachstum der S.A.G. gefördert werden. Zudem biete es die Möglichkeit, weiter Daten über Langzeitperformance unterschiedlichster Anlagen zu sammeln.

Meldung gespeichert unter: S.A.G. Solarstrom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...