S.A.G. Solarstrom: Bekommen Gläubiger noch Geld?

Solarkraftwerke

Freitag, 16. Mai 2014 11:49
SAG_Solarstrom_Logo.gif

FREIBURG (IT-Times) - Das Insolvenzverfahren der Produktionsstätte für Solartechnik schreitet weiter voran. Offenbar wird S.A.G. Solarstrom vorerst weiter als Unternehmen bestehen bleiben.

Der Insolvenzverwalter Dr. Jörg Nerlich geht von einer Insolvenzquote von bis zu 50 Prozent aus. Das teilte er der heutigen Gläubigerversammlung am 16. Mai 2014 mit. Dabei ist diese Zahl offenbar mit Vorsicht zu genießen. Zuerst muss das Ergebnis des Investorenprozesses abgewartet werden, so könne die Insolvenzquote auch deutlich niedriger ausfallen. Auch wenn der Investorenprozess erfolgreich abschließt, ist ein Mittelrückfluss für die Investoren noch nicht gesichert. Demnach wird bis zum jetzigen Stand der Informationen die S.A.G. Solarstrom AG weiterhin bestehen.

Meldung gespeichert unter: S.A.G. Solarstrom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...