Rocket Internet will jährlich 10 neue Beteiligungen

Internet-Inkubator

Dienstag, 18. November 2014 10:58
Rocket Internet Logo

BERLIN (IT-Times) - Trotz durchwachsener Quartalszahlen will der Internet-Inkubator Rocket Internet noch lange nicht aufgeben: Ab 2015 sollen jährlich mehrere neue Start-Ups gefördert werden, wie das Unternehmen heute bekannt gab.

Rocket Internet kauft Anteile von Start-Ups, die im Internet operieren, um an deren Wachstum teilzuhaben. Die Beteiligungen stellten sich jedoch bisher als nicht sehr lukrativ heraus, was die Quartalsbilanz des Berliner Unternehmens belastete. Zwar konnten die Umsätze der meisten Unternehmen gesteigert werden, allerdings waren sämtliche Margen negativ. Nun will man jährlich mindestens zehn neue Beteiligungen zum Portfolio addieren

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...