Qualcomm hofft auf Wachstumsschub aus China

Dienstag, 17. November 2009 10:48
Qualcomm

HONGKONG (IT-Times) - Der weltweit führende Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) will binnen eines Jahres mit dem Verkauf von TD-SCDMA-Chipsätzen auf dem chinesischen Festland beginnen, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Entsprechend äußerte sich Qualcomm CEO Paul Jacobs gegenüber Medienvertretern in Hongkong. So hofft Qualcomm unter anderem auf den Verkauf von Millionen neuer Chips, die in sogenannten Smartbooks zum Einsatz kommen. Bei Smartbooks handelt es sich um Computer-ähnliche Mobiltelefone, die über weitergehende Funktionen verfügen, womit sich nicht nur Kommunikationsaufgaben erledigen lassen, sondern womit sich der Nutzer jederzeit auch im Internet bewegen kann.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...