Qualcomm hebt Prognosen erneut an

Mittwoch, 12. Mai 2004 15:16
Qualcomm

Der Hersteller von Mobilfunkchips Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) hebt erneut seine Prognosen für das laufende dritte Fiskalquartal 2004 an. Demnach rechnet das im kalifornischen San Diego ansässige Unternehmen nunmehr mit einem Nettogewinn von 51 bis 53 US-Cent je Aktie, dies würde einem Gewinnsprung von 55 bzw. 66 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gleichkommen. Ursprünglich stellte Qualcomm einen Nettogewinn von 48 bis 50 US-Cent je Aktie in Aussicht.

Im Umsatz rechnet das Unternehmen für das laufende Juniquartal mit einem Umsatzzuwachs von 44 bis 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Einnahmen aus der Sparte Investments zunächst unberücksichtigt bleiben. Im Vorfeld stellte Qualcomm ein Umsatzwachstum von 41 bis 44 Prozent in Aussicht. Im Bezug auf das laufende Gesamtjahr 2004 rechnet Qualcomm mit einem Nettogewinn von 2,00 bis 2,05 Dollar je Aktie.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...