ProSiebenSat.1 zeigt sich skeptisch für 2009 - Umbau

Dienstag, 9. Dezember 2008 10:27
ProSiebenSat.1 Media

DÜSSELDORF - Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 Media AG (WKN: 777117) plant einen internen Umbau der TV-und Internetvermarktung. Personelle Umstellungen sollen in dieser Hinsicht frischen Wind bringen. 

Klaus-Peter Schulz, Vorstand der Bereiche Vertrieb und Werbung, will sich zum Jahresende vom bisherigen Werbechef Michael Krautwald trennen. Die entsprechende Geschäftsführung bei dem Tochterunternehmen Seven One Media wolle Schulz nun selbst übernehmen, so das Handelsblatt in der gestrigen Ausgabe. Erste Meldungen über entsprechende Pläne gab es bereits im September dieses Jahres. Allerdings erfolgte damals noch ein Dementi von Schulz. 

Nun soll allerdings ein umfassender Umbau begonnen werden. Dabei will man die Tochterunternehmen von ProSiebenSat.1 zusammenlegen. Seven One Media, bislang zuständig für den TV-Bereich und Seven One Interactive mit Fokus auf dem Internet würden bis Ende März 2009 fusioniert. Eine konkrete Stellungnahme bezüglich der erwarteten Einspareffekte wurde allerdings nicht gegeben. Insgesamt wird aber der Wegfall von rund 50 Stellen im Werbebereich erwartet. 

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...