ProSiebenSat.1 Media: Börsengang und Investorenausstieg rücken näher

Donnerstag, 3. März 2011 16:19
ProSiebenSat.1_Gebaeude.jpg

MÜNCHEN (IT-Times) - Zunächst hatte die ProSiebenSat.1 Media heute deutlich bessere Zahlen zum vierten Quartal und zum Geschäftsjahr 2010 vermeldet. Nun sollen Investoren den Börsengang und den eigenen Ausstieg anvisieren.

Demnach sollen die Finanzinvestoren KKR und Permira ihr Tochterunternehmen ProSiebenSat1 durch eine Erhöhung der Gewinnbeteiligung für den angedachten vollständigen Börsengang fit machen wollen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die ProSiebenSat.1 Media AG hatte heute verkündet, auf der Hauptversammlung über eine Dividende von 1,14 Euro je Vorzugsaktie und 1,12 Euro je Stammaktie abzustimmen. Durch die Dividende sollen nach ersten Informationen der Markt und die Aktionäre, die durch Vorzugsaktien an ProSiebenSat.1 beteiligt sind, auf den zweiten Börsengang des Unternehmens eingestimmt werden. Die Investoren KKR und Permira sollen aktuell mit 88 Prozent am Unternehmen beteiligt sein. Diese sollen auf Grund der guten Unternehmenslage ihren lukrativen Ausstieg vorbereiten. Dieser sei für das vierte Quartal 2011 zu erwarten, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...