ProSiebenSat.1 überraschender Gewinneinbruch

Freitag, 25. April 2008 16:26
ProSiebenSat.1 Media

MÜNCHEN - Die ProSiebenSat.1 Medien AG (WKN: 777117) hat die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2008 veröffentlicht und verzeichnete überraschend einen deutlichen Gewinnrückgang.

Wie die Mediengruppe berichtet, habe das Unternehmen zwar von der Erstkonsolidierung der SBS Broadcasting Group profitiert und in Folge dessen den Umsatz gesteigert, den Gewinn beeinflusste die Übernahme allerdings kaum, zumindest nicht positiv. So stieg der Umsatz im ersten Quartal des Jahres um 45,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 729,1 Mio. Euro. Die Übernahme bereits zum Vorjahr eingerechnet, verzeichnete die ProSiebenSat.1 Medien AG jedoch einen Umsatzrückgang um zwei Prozent. Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 88,5 Mio. Euro und damit deutlich langsamer als der konsolidierte Umsatz. Die wiederum bereits zum Vorjahr eingerechnet, sank das EBITDA der Gesamtgruppe um 25,1 Prozent.

Beeinflusst wurde das Ergebnis bei ProSiebenSat.1 im ersten Quartal 2008 besonders durch das Segment Free-TV, welches im deutschsprachigen Raum einen Umsatzrückgang um 4,9 Prozent auf 417,1 Mio. Euro verbuchte. Das EBITDA verringerte sich sogar um 18,4 Prozent auf 57,6 Mio. Euro. Begründet hat ProSiebenSat.1 dies mit Unsicherheiten infolge des neuen Verkaufsmodells für Werbezeiten, welches die Gruppe Ende 2007 eingeführt hatte. Leicht wachsen konnte die Fernsehgruppe allerdings in den SBS Ländern. Zu den ehemaligen SBS Ländern gehören zurzeit Belgien (Flandern), Dänemark, Finnland, Griechenland, Ungarn, Niederlande, Norwegen, Rumänien und Schweden.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...