Primion Technology will Stellen streichen

Sicherheitstechnik

Freitag, 11. Oktober 2013 15:51
Primion Technology

STETTEN (IT-Times) - Primion Technology plant große Umstrukturierungen zur Kostensenkung des laufenden Betriebs. Bald drohen den Mitarbeitern des Unternehmens Entlassungen.

Das Programm wird "FIT 2013" genannt. Es bedeutet, dass Primion Technology ab dem Jahr 2015 jährliche Einsparungen bei Personal- und Sachkosten von rund 2,6 bis 3,0 Mio. Euro ansetzt. Um das Unternehmen wettbewerbsfähig zu machen, werden die Maßnahmen in diesem laufenden Jahr begonnen und sollen bis Ende 2014 abgeschlossen sein. Bis zum Jahr 2015 sollen die Personalkosten um jährlich rund 08, Mio. bis 1,2 Mio. Euro gesenkt werden. Daher entlässt das Unternehmen im Jahr 2014 die ersten Mitarbeiter. Bislang sei die genaue Zahl nicht sicher, diese hänge von der Umsatzentwicklung im Jahr 2014 ab. Der Vorstand von dass Primion rechnet für das Jahr 2014 mit Einsparungen von rund 1,3 Mio. bis 1,4 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Primion Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...