Priceline.com nach Zahlen schwächer

Mittwoch, 5. November 2003 09:10
Priceline.com

Der Online-Reisedienst und Vermarkter von Flugtickets Priceline.com (Nasdaq: PCLN, WKN: 766054) kann zwar im vergangenen dritten Quartal die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen, gleichzeitig enttäuscht das Unternehmen mit einem schwachen Gewinnausblick im Hinblick auf das anstehende vierte Quartal. Die Aktien der Gesellschaft brechen nachbörslich um mehr als 22 Prozent ein.

So meldet Priceline.com ein Umsatzplus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei der Online-Anbieter 243,4 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei erwirtschaftete der Internetspezialist einen Nettogewinn von 9,7 Mio. US-Dollar oder 21 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 23,8 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen konnte Priceline.com einen operativen Gewinn von 24 US-Cent je Aktie verbuchen und damit die Gewinnerwartungen der Analysten um drei US-Cent je Anteil übertreffen. Allerdings bliebt das Unternehmen hinter den Umsatzschätzungen von 251 Mio. Dollar der Analysten zurück.

Meldung gespeichert unter: Booking.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...