Priceline.com: Gewinn steigt – Umsatz fällt

Donnerstag, 1. August 2002 08:55
Priceline.com

Der Online-Reiseanbieter Priceline.com (Nasdaq: PCLN, WKN: 919819) konnte dank Kosteneineinsparungen im vergangenen Quartal trotz eines Umsatzrückgangs einen höheren Gewinn ausweisen, als im Vorjahreszeitraum. Im Einzelnen gelang es der Gesellschaft einen Nettogewinn von 6,31 Mio. Dollar oder drei Cent je Aktie einzufahren, gegenüber einem Plus von 2,8 Mio. Dollar oder einen Cent je Aktie im Vorjahr. Die Umsatzerlöse entwickelten sich allerdings mit einem Minus von 27 Prozent rückläufig gegenüber dem Vorjahr. So setzte der Online-Anbieter nur mehr 304,5 Mio. Dollar, nach 364,8 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum um.

Priceline.com führt das schwächere Umsatzergebnis vor allem auf die Nachwirkungen des 11. Septembers zurück. Vor allem haben Touristen setzten weniger auf das Reiseverkehrsmittel Flugzeug, so dass sich der Verkauf von Flugtickets entsprechend rückläufig entwickelte. Gleichzeitig will das Unternehmen mit der Ernennung von Jeffery Boyd zum Co-CEO 40 Mio. eigene Aktien zurückkaufen, heißt es aus Norwalk.

Meldung gespeichert unter: Booking.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...