Presse: Lenovo bereitet Übernahmeangebot für BlackBerry vor

Smartphones - wagt Lenovo einen neuen Anlauf?

Dienstag, 21. Oktober 2014 08:01
Blackberry

NEW YORK (IT-Times) - Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass sich Lenovo für den angeschlagenen kanadischen Smartphone-Hersteller BlackBerry und dessen Sicherheitstechnik interessiert. Die niedrigen Aktienkurse scheinen erneut das Interesse der Chinesen geweckt zu haben. BlackBerry-Aktien klettern um mehr als acht Prozent zu.

Der Branchendienst Benzinga will erfahren haben, dass Lenovo ein Übernahmeangebot für BlackBerry vorbereitet. Demnach will der chinesische PC-Hersteller noch in dieser Woche 15 US-Dollar für eine ausstehende BlackBerry-Aktie bieten. Der Grund ist, dass Lenovo im nächsten Jahr in den Internet of Things (IoT) Markt mit einem eigenen Gerät einsteigen will, BlackBerry hätte die passende Sicherheitstechnik für diese Geräteklasse. Lenovo-Finanzchef Wong Wai Ming hatte zuvor durchblicken lassen, der der kanadische Smartphone-Hersteller auf der Wunschliste der Chinesen steht. Lenovo hatte bereits den US-Mobiltelefonanbieter Motorola Mobility von Google übernommen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...