Phoenix Solar kassiert Ergebnisprognose für 2009

Donnerstag, 25. Juni 2009 17:17
Phoenix Solar

SULZEMOOS (IT-Times) - Die Phoenix Solar AG (WKN: A0BVU9) hat heute die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2009 kassiert. Der Vorstand des deutschen Photovoltaik-Systemhauses geht zur Zeit nicht mehr davon aus, dass die EBIT-Prognose von rund 31 Mio. Euro erreicht werden kann.

Grund für die pessimistischere Einschätzung der Ergebnisentwicklung sei vor allem der anhaltende Preisverfall bei Solarmodulen, der zu weiterem Margendruck, Kaufzurückhaltung sowie zu einem erhöhten Abwertungsbedarf des aktuellen Lagerbestandes führe. Bislang hatte der Vorstand der Phoenix Solar AG angenommen, dass der Preisverfall seinen Tiefpunkt erreicht habe und sich somit die Ertragssituation wieder verbessern würde.

Meldung gespeichert unter: Phoenix Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...