Phoenix Solar dämmt Verluste ein - doch der Umsatz bricht weg

Solartechnik

Donnerstag, 8. November 2012 09:55
Phoenix Solar

SULZEMOOS (IT-Times) - Phoenix Solar konnte in den ersten neun Monaten die hohen Fehlbeträge des Vorjahres reduzieren. Allerdings lagen auch die Umsatzerlöse des deutschen Solarunternehmens dramatisch unter dem Vorjahreswert.

So gab der Umsatz von Phoenix Solar gegenüber den ersten neun Monaten 2011 um 50,2 Prozent auf 125,13 Mio. Euro nach. besonders das Inlandsgeschäft musste mit einem Rückgang um 66,9 Prozent auf 34,48 Mio. Euro Federn lassen, während die Auslandsumsätze mit 90,65 Mio. Euro um 39,4 Prozent unter der Vorjahresperiode lagen. Mit minus 18,07 Mio. Euro (Vorjahr: minus 39,54 Mio. Euro) fiel der Betriebsverlust (EBIT) jedoch deutlich geringer aus als im Vorjahr. Auch den Periodenverlust konnte Phoenix Solar eindämmen: Nach minus 40,13 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2011 stand ein Nettoergebnis von minus 22,32 Mio. Euro am Ende der ersten drei Quartale dieses Jahres.

Meldung gespeichert unter: Phoenix Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...