Philips will Anteil an TSMC verringern

Mittwoch, 8. Oktober 2003 14:33
Koninklijke Philips

Philips Electronics (Amsterdam: PHIA, WKN: 940602): Am Mittwoch gab der niederländische Elektronikkonzern Philips bekannt, dass man den Anteil an dem Halbleiterproduzenten Taiwan Semiconductor deutlich verringern will. Durch den Verkauf erhofft sich Philips Erlöse von mehr als 1 Mrd. Euro.

Europas größter Hersteller von Elektronikgeräten will seinen Anteil durch den Verkauf von 100 Mio. ADR-Aktien (American Depository) von bislang 21,5 Prozent auf 19,1 Prozent senken. Einen Termin für den Verkauf des Aktienpakets, der von Behörden genehmigt werden muss, wurde bisher nicht festgesetzt, so Philips weiter. Den erwarteten Erlös will der Konzern zur Schuldenreduzierung nutzen.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...