Philips reduziert Anteile an TSMC

Freitag, 5. August 2005 11:36
Koninklijke Philips

EINDHOVEN - Der niederländische Elektronikkonzern Philips B.V. (WKN: 940602) reduziert seine Anteile an dem Auftrags-Chiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. weiter. Wie das Unternehmen heute mitteilte, werden aus dem Verkauf Erlöse in Höhe von 420 Mio. Euro erwartet.

Durch diesen Schritt senkt Philips die Beteiligung an TSMC von 18,7 auf 16,6 Prozent. Bereits Anfang Mai war die Entscheidung zum Verkauf von 528 Millionen Aktien bekannt gegeben worden. Nun wurden die genauen Modalitäten veröffentlicht. Demnach wurde der Preis auf 8,60 US-Dollar je Hinterlegungsschein (American Depositary Shares oder ADS), von denen jeder fünf TSMC-Aktien repräsentiert, festgelegt.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...