Ovum: 4G-Netze auf dem Vormarsch

Montag, 6. Juli 2009 10:47
Vodafone

NEW YORK (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause Ovum rechnen mit einem langsamen Siegeszug neuer Mobilfunktechniken wie dem neuen Standard 4G. Die Mitgration auf 4G-Netze werde weder einfach, noch Übernacht erfolgen, heißt es bei Ovum.

Bis zum Jahr 2014 sollen rund 109 Mio. Kunden Long Term Evolution (LTE) Services nutzen, so die Ovum-Marktforscher. Damit werden rund 2,6 Prozent der weltweiten Mobilfunkverbindungen über 4G-Netze laufen, schätzen die Ovum-Experten. Für mobiles WiMAX sind die Ovum-Marktforscher nicht ganz so optimistisch. Rund 55 Mio. Anwender werden bis 2014 WiMAX nutzen, um mobil zu telefonieren, so die Analysten.

Die Umsätze der weltweiten Mobilfunknetzbetreiber werden jedoch kurzfristig erst einmal sinken. Hintergrund sei die weltweite Rezession, die sich auch negativ auf die Umsätze der Netzbetreiber auswirken werde. Dennoch erwarten die Ovum-Experten, dass die Branche im Jahr 2011 die Umsatzmarke von einer Billion US-Dollar überschreiten wird.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...