Orbis verbucht Umsatzplus - Steuerbelastung lässt Ergebnis stagnieren

Freitag, 19. August 2011 11:20
Orbis

SAARBRÜCKEN (IT-Times) - Die Orbis AG konnte im ersten Halbjahr 2011 deutliche Zuwächse beim Umsatz verbuchen. Das Nettoergebnis der im SAP-Umfeld tätigen Business Consulting Gesellschaft lag dabei jedoch geringfügig unter dem Vorjahreswert.

So legten die Umsatzerlöse der Orbis AG (WKN: 522877) gegenüber den ersten sechs Monaten 2010 um 15,3 Prozent auf 13,7 Mio. Euro zu. Mit 728.000 Euro lag das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBIT) um 84,3 Prozent über dem Vergleichswert der Vorjahresperiode. Vor Steuern verbesserte sich das Ergebnis um 10,1 Prozent auf 690.000 Euro. Aufgrund latenter Steuern fiel das Periodenergebnis mit 590.000 Euro geringfügig niedriger aus als im Vorjahr (598.000 Euro). Entsprechend gab das Ergebnis je Aktie von 0,068 auf 0,067 Euro nach. Der Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit verbesserte sich von 688.000 Euro auf 1,66 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Orbis

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...