Oracle steht offenbar vor neuer Milliardenübernahme

Software & Services

Mittwoch, 18. Juni 2014 10:37
Micros_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Oracle steht offenbar unmittelbar vor einem neuen Milliardenzukauf. Nach US-Medienberichten zufolge soll Oracle großes Interesse an dem US-Softwarespezialisten Micros Systems haben.

Nach einem Bloomberg-Bericht ist Oracle bereit für Micros Systems mindestens 5,0 Mrd. US-Dollar zu bieten. Es wäre die größte Übernahme für Oracle, nach dem der US-Datenbankhersteller im Jahr 2010 den Workstation-Spezialisten Sun Microsystems für 7,4 Mrd. US-Dollar aufgekauft hatte. Micros Systems ist ein führender Hersteller von Software für Hotels, Einzelhandelsläden und Restaurants. Schon vor etwa sechs Jahren wollte Oracle Micros Systems übernehmen, jedoch scheiterte der Deal in letzter Minute. Nunmehr will Oracle CEO Larry Ellison offenbar einen zweiten Anlauf wagen.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...