Oracle schluckt Security-Start-up Bitzer Mobile

Mobile Security

Montag, 18. November 2013 16:00
BitzerMobile.gif

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Software- und Datenbankspezialist Oracle reitet auf der BYOD-Welle (Bring Your Own Device) und schluckt das Security-Start-up Bitzer Mobile. Bitzer und Oracle haben die Übernahme inzwischen bestätigt. Über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt.

Bitzer Mobile hat sich auf das Thema Sicherheit auf Smartphones spezialisiert. Das Unternehmen platziert einen sogenannten Secure Container auf Mitarbeiter-Smartphones. Dieser Secure Container beinhaltet sämtliche Firmeninformationen. Über einen sicheren App-Tunnel, über den die Daten verschlüsselt werden, hat das Smartphone Zugang zu sensitiven Firmeninformationen. IT-Administratoren haben dabei die vollständige Kontrolle über den Datenfluss. Mit diesem Verfahren will Bitzer Mobile gleich vier Probleme lösen: Authentifizierung, Datensicherheit, sicherer Zugang zu Anwendungen und Kontrolle.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...