Online-Gaming Sparte schwächt Perfect World

Dienstag, 16. November 2010 17:10
Perfect World

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Online-Spielentwickler Perfect World gab die Zahlen für das dritte Quartal 2010 bekannt. Dabei musste das Unternehmen einen Gewinnrückgang hinnehmen.

Im dritten Quartal dieses Jahres erreichte Perfect World Co. Ltd. (WKN: A0MWMP) Umsätze in Höhe von 658,2 Mio. Renminbi gegenüber 590 Mio. Renminbi im Vorjahr. Das Bruttoergebnis stieg auf 508,9 Mio. Renminbi nach 495 Mio. in 2009. Dagegen fiel das Nettoergebnis der Chinesen auf 211,9 Mio. Renminbi (rund 31,9 Mio. US-Dollar) nach 297,7 Mio. Renminbi im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie verringerte sich auf 4,05 Renminbi gegenüber 5,50 Renminbi in 2009.

Grund für das rückläufige Nettoergebnis seien Schwächen im Bereich Online-Gaming. Der CEO Michael Chi erklärte, der Umsatz habe die Erwartungen auf Grund des Beitrages der TV- und Filmsparte übertroffen. Das Geschäft mit Online-Gaming blieb dagegen leicht hinter den Erwartungen zurück.

Meldung gespeichert unter: Perfect World

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...