Obermanns Mission Oranje

Personalie

Donnerstag, 7. März 2013 17:54
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Rene Obermann verlässt die Deutsche Telekom und hinterlässt nach eigenen Maßstäben eine fragliche Bilanz. Den Vorstandsvorsitzenden zieht es nun in die Niederlanden zum Kabelnetzbetreiber Ziggo.

Bekannt ist, dass Rene Obermann seinen eigenen Erfolg am Aktienkurs des Unternehmens misst. Innerhalb seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) ist dieser um rund 30 Prozent gesunken. Nachdem im vergangenen Jahr horrende Abschreibungen auf die US-Beteiligung T-Mobile USA dem Bonner Telekommunikationskonzern einen Verlust in Höhe von 5,3 Mrd. Euro bescherten, wird die Dividende nun für das kommende Jahr auch noch von 0,70 Euro auf 0,50 Euro gekürzt. Für den neuen Vorstandsvorsitzenden Timotheus Höttges, der bisher Finanzvorstand der Deutschen Telekom AG ist, hat Obermann also genug Herausforderungen hinterlassen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...