Nokias NSN & Co können sich weiter auf LTE-Einnahmen freuen

Telekommunikationsausrüstung

Freitag, 11. April 2014 08:54
Nokia_Solutions_and_Networks_Logo.png

ESPOO (IT-Times) - Gute Nachrichten für Nokia Solutions and Networks, Ericsson & Co: Marktforscher von ABI Research prognostizieren weitere Milliardeninvestitionen in den Ausbau von 3G- und LTE-Netzen weltweit.

Immer mehr Nutzer wollen auch unterwegs nicht auf eine gute Breitbandverbindung verzichten und sorgen damit dafür, dass nach wie vor Mobilfunknetzbetreiber ihre Netze auf 3G- und LTE-Standard aufrüsten. Telekommunikationsausrüster wie die schwedische Ericsson AB oder die finnische Nokia-Tochter Nokia Solutions and Networks (NSN) bekommen damit lukrative Aufträge. Die Forscher von ABI-Research prognostizierten nun Investitionen der Netzbetreiber in Höhe von 18 Mrd. US-Dollar für den Ausbau von Netzkapazitäten und Mobile Packet Core bis 2017. Nordamerika, Japan und Südkorea, so ABI-Research, hätten mit dem Netzausbau begonnen und nun zögen andere Länder nach.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...