Nokia zeigt HTC One die rote Karte

Smartphones

Mittwoch, 24. April 2013 10:36
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Gute Nachrichten für Nokia. Laut Urteil eines niederländischen Gerichts verletzt Smartphone-Hersteller und Wettbewerber HTC Patentrechte der Finnen mit ihrem Flaggschiff-Modell HTC One.

Wie ein Gericht in Amsterdam nun entschied, nutzt HTC eine Technologie, die ausschließlich für die Smartphones von Hersteller Nokia bestimmt war. Dabei handelt es sich um Mikrofon-Bestandteile, die die Taiwaner in ihrem Flaggschiff-Modell HTC One eingebaut haben. Nach der Entscheidung sei man nun auf der Suche nach einer sofortigen Alternative, wie HTC mitteilte. Das Urteil ist bis März 2014 gültig und verhindert die Auslieferung der Mikrofon-Komponenten von Hersteller STMicro an HTC, wie der britische Nachrichtendienst BBC berichtet.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...