Nokia: Verkauf von Lumia-Smartphones stockt - Umsatz rückläufig

Smartphones & Netzwerkausrüstung

Donnerstag, 23. Januar 2014 13:21
Nokia_blue.gif

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Netzwerkausrüster Nokia hat seine Zahlen für das vergangene vierte Quartal 2013 vorgelegt. Dabei machte sich die zunehmende Konkurrenz auf dem Smartphone-Markt negativ bemerkbar.

Für das vergangene vierte Quartal 2013 meldet Nokia (NYSE: NOK, WKN: 870737) einen Umsatz von 3,48 Mrd. Euro, ein Zuwachs von 18 Prozent gegenüber dem Vorquartal, aber ein deutlicher Rückgang von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (4,41 Mrd. Euro). Dabei konnte Nokia einen Nettogewinn von 0,08 Euro (Non-IFRS) bzw. ein Plus von 0,05 Euro je Aktie melden. Der Umsatz in der Sparte Nokia Solutions and Networks (NSN) ging um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 3,11 Mrd. Euro zurück. Die Netzwerkausrüstersparte NSN erreichte eine operative Gewinnmarge von 11,2 Prozent, nach 8,4 Prozent im Vorquartal. Insgesamt konnte NSN einen operativen Gewinn von 243 Mio. Euro melden - ein Rückgang von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...