Nokia übt Selbstkritik - neuer Kurs auf China und die USA

Freitag, 17. September 2010 09:59
Nokia.gif

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia Oyj (WKN: 870737) sah sich in der jüngsten Vergangenheit umfassenden personellen Umstrukturierungen ausgesetzt. Der Rücktritt verschiedener führender Manager ist dabei auch auf Probleme auf dem Smartphone-Markt zurückzuführen.

Am Mittwoch dieser Woche hatte mit dem geplanten Rückzug eines Aufsichtsrates das Stühlerücken bei den Finnen den vorläufigen Höhepunkt erreicht. Presseberichten von der Wochenmitte nach, will der sechzigjährige Jorma Ollila sein Amt im Nokia-Aufsichtsrat nur noch bis zur Hauptversammlung des Unternehmens im Jahr 2012 führen. Ollila ist Aufsichtsratsvorsitzender von Nokia und gilt als wichtige Schlüsselperson des Unternehmens. Kurz zuvor hatten bereits Chief Executive Officer Olli-Pekka Kallasvuo sowie der Spartenchef von Mobile Solutions ihren Hut genommen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...