Nokia Siemens Networks will Servicesparte expandieren

Mittwoch, 30. September 2009 17:53
Nokia Siemens Networks Logo

STOCKHOLM (IT-Times) - Nokia Siemens Networks, Infrastruktur Joint Venture zwischen Siemens und der finnischen Nokia (WKN: 870737), will durch eine angepasste Strategie besser gegen den Wettbewerb aus Fernost bestehen. Künftig soll bei dem Telekommunikations-Netzausrüster der Servicebereich im Mittelpunkt stehen.

Man habe, so die Einschätzung des Strategiechefs Michael Matthews, bereits einen guten Ruf hinsichtlich der Netztechnik. Nun will Nokia Siemens Networks auch im Servicebereich nachlegen. Durch eine Verstärkung des Dienstleistungsangebotes will man sich dabei auch von Wettbewerbern aus Asien wie Huawei Technologies und ZTE abgrenzen. Diese Pläne teilte Matthews dem <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt mit.

Marktbeobachter bewerten die Idee, den Servicebereich zu verstärken, positiv. Immer mehr Netzbetreiber seien nicht mehr daran interessiert, auch den eigentlichen Betrieb der Infrastruktur zu übernehmen. Entsprechende Anwendungen werden dabei oft an Ausrüster ausgelagert. Netzbetreiber erhoffen sich durch das Outsourcing dabei Kostenvorteile, für Unternehmen wie Nokia Siemens Networks ergeben sich zusätzliche Umsatz- und Gewinnquellen. Hinsichtlich von Marktbeobachtern erhobener Spekulationen über eine Fusion von Alcatel-Lucent und Nokia Siemens Networks äußerte sich das Unternehmen indessen nicht.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...