Nokia Siemens Networks und MediaTek wollen GSM optimieren

Mobilfunkausrüstung

Freitag, 31. Mai 2013 15:31
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO/ HSINCHU (IT-Times) - Nokia Siemens Networks (NSN) und MediaTek wollen in puncto GSM zusammen arbeiten. Dabei kam eine neue Technologie von NSN zum Einsatz.

Nokia Siemens Networks gab in einer Pressmitteilung bekannt, dass man die Testphase für den Orthogonal Sub-Channel (OSC) Support bei „Voice Services over Adaptive Multi-User Channels on One Slot“ (VAMOS) Mobilfunkgeräten beendet habe. Die mobilen Chipsätze wurden von MediaTek bereit gestellt. Die Technologie diene Netzbetreibern dazu, die Spektrum-Kapazität, die für GSM benötigt wird, zu reduzieren. OSC unterstütze bis zu vier Geräte in einem Funk-Timeslot, so dass man bei GSM bis zu doppelt so viel Kapazität für Sprachdienste bieten könne.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...