Nokia profitiert von Motorola

Freitag, 13. Juli 2007 15:12
Nokia

HELSINKI - Bei Motorola sieht es derzeit nicht gut aus. Das Unternehmen leidet unter der eigenen Mobilfunksparte. Dabei werde möglicherweise Nokia Oyi (WKN: 870737) von den bevorstehenden schlechten Zahlen des Wettbewerbers profitieren.

Der US-Mobilfunkspezialist Motorola befindet sich in einer Krise. Wie das Unternehmen mitteilte, werden sowohl Umsätze und Gewinne für das vergangene zweite Quartal hinter den Erwartungen zurückbleiben. Hintergrund sei die weiter anhaltende Schwäche im Mobilfunkgeschäft.

Zugleich warnte Motorola-Chef Ed Zander, dass die Mobilfunkeinheit zumindest bis zum Jahr 2008 in der Verlustzone bleiben werde. Insgesamt rechnet Motorola für das vergangene Juni-Quartal mit einem operativen Verlust, nachdem der Mobiltelefon-Absatz insbesondere in Asien und in Europa hinter den Erwartungen zurückblieb.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...