Nokia: Probleme mit dem Verkauf der Kartensparte HERE?

Kartendienst

Donnerstag, 9. Juli 2015 09:49
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Telekommunikationsnetzausrüster Nokia konnte sich zuletzt über den Erfolg des eigenen Kartendienstes HERE freuen. Nun gibt es allerdings Probleme bei den Verkaufsgesprächen bezüglich des Kartendienstes.

Analysten schätzen den Wert von Nokias Kartendienst HERE auf einen Betrag zwischen 2,2 Mrd. und 4,4 Mrd. US-Dollar. Jetzt wurden allerdings Gespräche zwischen Automobilherstellern und Nokia offenbar eingestellt. Wie das Wirtschaftsmagazin Fortune berichtet, gibt es Schwierigkeiten bezüglich der Verkaufssumme und der Struktur des potenziellen Deals.

Zu den Interessenten sollen auch bekannte deutsche Fahrzeughersteller wie Daimler, BMW oder Audio gehören. Zuletzt erweiterte Nokia Oyi (WKN: 870737) seinen Mapping-Dienst Here auf 50 Länder. (set/ami)

Meldung gespeichert unter: Mapping

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...