Nokia mit herben Verlusten in allen Bereichen

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 19. April 2012 16:20
Nokia.gif

HELSINKI (IT-Times) - Der finnische Mobiltelefon-Hersteller Nokia hat am heutigen Donnerstag die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis gingen dabei stark zurück.

Beim Umsatz musste der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia Oyj (WKN: 870737), der aktuell das Windows Phone-OS basierte Lumia-Telefon auf dem Markt für Smartphones platzieren will, herbe Verluste hinnehmen. So sank dieser im Vergleich zum Vorjahresquartal um 29 Prozent auf 7,4 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis rutschte von plus 439 Mio. Euro im ersten Quartal 2011 in den negativen Bereich und erreichte einen Wert von minus 1,3 Mrd. Euro. Damit wurde ein Ergebnis von minus 0,25 Euro pro Aktie realisiert. Im Vorjahresquartal konnte pro Aktie noch ein positives Ergebnis von 0,09 Euro erwirtschaftet werden. Der Cash-Flow, der sich schon im ersten Quartal 2011 mit minus 173 Mio. Euro im negativen Bereich befand, verschlechterte sich weiter und lag im ersten Quartal 2011 bei minus 590 Mio. Euro. Beeinflusst wurde das negative Ergebnis nicht nur durch die Bereiche Devices and Service sowie Location and Commerce, sondern auch durch das mit minus einer Mrd. Euro negative Ergebnis des Netzbau Joint Ventures Nokia Siemens Network (Vorjahreswert NSN: minus 142 Mio. Euro). Die Betriebsmarge in diesem Bereich lag bei minus 34,1 Prozent. Im Bereich Devices and Service lag dieser Wert bei minus 5,2 Prozent, während der Konzern im Geschäftsfeld Location and Commerce eine Betriebsmarge von minus 33,9 Prozent hinnehmen muss.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...