Nokia erwartet im zweiten Quartal wieder Verluste mit mobilen Geräten

Smartphones

Donnerstag, 18. April 2013 13:04
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der angeschlagene finnische Smartphone-Hersteller hat am heutigen Donnerstag die vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Während der Umsatz weiter an Boden verlor, konnte bei den Margen eine sehr leichte Verbesserung erzielt werden.

So ging der Umsatz des einstigen Marktführers für Mobiltelefone im ersten Quartal 2013 verglichen mit dem Vorjahresquartal um 20 Prozent auf einen Wert von 5,85 Mrd. Euro zurück. Das operative Ergebnis (EBIT), das im ersten Quartal 2012 noch bei minus 1,34 Mrd. Euro lag, erreichte nun einen Wert von minus 150 Mio. Euro. Somit wurde pro Aktie ein Ergebnis von minus 0,07 Euro erwirtschaftet (Vorjahr: minus 0,25 Euro). Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit verbesserte sich von minus 590 Mio. Euro auf plus 206 Mio. Euro.

Im Bereich Devices & Services musste der Lumia-Produzent Nokia zum wiederholten Male einen Umsatzeinbruch hinnehmen. Im Jahresvergleich sank der Umsatz um 32 Prozent auf 2,89 Mrd. Euro, während das operative Ergebnis (EBIT) eine Verbesserung von minus 218 Mio. Euro im ersten Quartal 2012 auf minus 42 Mio. Euro im nun abgeschlossenen Quartal vollzog. Die operative Marge verbesserte sich damit von minus 5,1 Prozent auf minus 1,5 Prozent. Der Geschäftsbereich Here verzeichnete einen Umsatzrückgang von 22 Prozent auf 216 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) verschlechterte sich ebenfalls. Es sank von minus 94 Mio. Euro im ersten Quartal 2012 auf nun minus 97 Euro. Die operative Marge rutschte von minus 33,9 Prozent auf minus 44,9 Prozent. Lediglich das Netzwerkausrüster Joint-Venture mit der Siemens AG, Nokia Siemens Networks (NSN), konnte aufgrund umfassender Restrukturierungsbemühungen eine positive Marge von 0,1 Prozent erzielen (Vorjahr: minus 34,1 Prozent). Der Umsatz sank hier um fünf Prozent auf 2,80 Mrd. Euro.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...