Nokia erhebt Klage gegen Apple wegen iPhone-Patentverletzungen

Freitag, 23. Oktober 2009 10:21
Apple_iPhone.jpg

DELAWARE (IT-Times) - Die finnische Nokia Oyj (WKN: 870737) geht nun gerichtlich gegen Apple vor. Grund ist eine angebliche Patentverletzung seitens des US-Unternehmens.

Wie Nokia gestern Abend bekannt gab, habe man bei einem Gericht in Delaware Klage gegen Apple erhoben. Nach der Darstellung von Nokia soll Apple beim Bau des iPhones insgesamt zehn Patente von Nokia verletzt haben. Unter anderem seien Lösungen im Bereich mobile Datenübertragung sowie Sprachverschlüsselung ohne Lizenz genutzt worden. Apple nahm bislang zu den Vorwürfen keine Stellung.

Nokia wies in einer gestrigen Pressedarstellung darauf hin, dass man in den letzten zwanzig Jahren mehr als 40 Mrd. US-Dollar in Forschung und Entwicklung neuer Standards und Technologien investiert habe. Daher gehe man allerdings auch entschlossen gegen Patentverletzungen vor, um geistiges Eigentum zu schützen und gleichzeitig eine faire Wettbewerbssituation zu erhalten.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...