Nokia diskutiert Fusion von NSN und Juniper

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 20. Februar 2014 12:22
Nokia_Solutions_and_Networks_Logo.png

ESPOO (IT-Times) – Nokia will die Tochtergesellschaft Nokia Solutions and Networks (NSN) offenbar durch Zukäufe verstärken. Dabei liebäugeln die Finnen mit keinem geringeren als Juniper Networks, Netzwerkausrüster und der weltweit zweitgrößte Hersteller von Routern.

NSN und Juniper blicken bereits auf zahlreiche Kooperationen zurück, erst Ende des letzten Jahres war der CEO des Telekommunikationsausrüsters, Rajeev Suri, in die USA gereist um eine weitere Zusammenarbeit mit Juniper zu besprechen. Nun will das Manager Magazin aus namentlich nicht genannten Quellen erfahren haben, dass Nokia aktuell eine Übernahme des bisherigen Geschäftspartners und eine anschließende Fusion mit NSN in Erwägung zieht. Dies würde nicht nur eine neue Unternehmensstrategie einläuten, sondern zugleich auch dem zuletzt schwächelnden US-Geschäft des Telekommunikationsausrüsters neues Leben einhauchen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...