Nokia arbeitet offenbar an weiteren Smartphones - neue Codenamen aufgetaucht

Smartphones

Dienstag, 12. November 2013 08:04
Nokia_Logo_neu.gif

ESPOO (IT-Times) - Wer gedacht hatte, die finnische Nokia hat seine Bemühungen im Smartphone-Markt nachdem Verkauf der Mobile-Sparte an Microsoft eingestellt, hat sich offenbar getäuscht.

Bislang wurde angenommen, dass die im Rahmen der Nokia World in Abu Dhabi vorgestellten Geräte wohl die letzten sechs Geräte der Finnen gewesen sind. Nunmehr sind jedoch weitere Codenamen von Geräten aufgetaucht, welche der finnische Hersteller derzeit entwickeln soll. Der stets gut informierte Twitter-Leaker @Evleaks hat die Codenamen von angeblichen Nokia-Geräten veröffentlicht: Goldfinger, Moneypenny, Normandy, Phantom, und Spinel. Weitere Informationen wie Fotos oder Spezifikationen blieb der Brancheninsider jedoch (bislang) schuldig. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...