Nokia: Analysten zeigen sich von Lumia-Offensive unbeeindruckt

Smartphones

Mittwoch, 14. November 2012 08:22
Nokia_new.gif

HELSINKI (IT-Times) - Nokia hat jüngst die weltweite Markteinführung seiner neuen Windows 8-basierten Smartphones Lumia 920 und Lumia 820 gefeiert. Zwar sorgt die solide Hardware und die PureView Kameratechnik unter Technikexperten für Anerkennung, Analysten zeigen sich dennoch unbeeindruckt von den jüngsten Offensive des finnischen Mobiltelefonherstellers.

Canaccord Genuity Analyst T. Michael Walkely glaubt nicht, dass sich die Verkäufe in 2013 wesentlich verbessern werden, berichtet der Branchendienst BGR.com mit Verweis auf den Analysten. Hintergrund ist der intensive Wettbewerb in der Branche, wo sich die Nokia-Telefone mit dem iPhone 5 und dem Samsung Galaxy S III messen müssen. Daher rechnet Canaccord-Analyst Walkely mit einem eher schwachen Lumia-Absatz in diesem Quartal. Der Analyst bleibt insgesamt bei seiner Einschätzung „halten“ und sieht nach wie vor lediglich ein Kursziel von 3,0 US-Dollar für Nokia-Papiere, die zuletzt in New York bei 2,69 Dollar gehandelt wurden.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...