Nintendo will neue Spielergruppen mit Kampf- und Sporttiteln erobern

Mittwoch, 27. Mai 2009 10:55
Nintendo.gif

TOKIO - Die Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009) will bei der Wii künftig das Spieleangebot erhöhen. Dabei setzen die Japaner verstärkt auf Produktionen von fremden Publishern, während lange Zeit selbstentwickelte Spiele das Angebot dominierten.

Mit dieser Entwicklung kehrt Nintendo auch einer Strategie den Rücken, die der Wii lange Zeit eine Wettbewerbsposition vor der PS3 und der Xbox 360 sicherte. Neben einem Preisvorteil und neuen Elementen wie etwa der Steuerung sowie einer schnelleren Markteinführung gelang es Nintendo, sich in der Vergangenheit auch durch Spiele gezielt von Wettbewerbern abzusetzen. Nintendo offerierte als einer der Ersten gezielt eigene Spiele, die besonders Familien, ältere Menschen und Frauen ansprechen sollten. Diese Zielgruppen waren auf dem Konsolenmarkt bisher eher vernachlässigt worden. Wettbewerber Sony bietet hingegen für die Playstation 3 (PS3) in erster Linie Titel für im Branchenjargon „ernsthafte Spieler“ an. Diese richten sich an ein überwiegend männliches Publikum. 

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...