NII Holdings verfehlt Erwartungen - Aktien dennoch fester

Donnerstag, 29. April 2010 16:20
NII Holdings

RESTON (IT-Times) - Der US-Anbieter von mobilen Kommunikationsdiensten in Lateinamerika, NII Holdings (Nasdaq: NIHD, WKN: 164310), hat im vergangenen Märzquartal zwar seine Umsatzerlöse kräftig steigern können, die Gewinnerwartungen der Analysten aber verfehlt. Dennoch präsentieren sich die Aktien des Unternehmens im frühen Handel deutlich fester und legen um mehr als acht Prozent zu.

Für das vergangene Märzquartal meldet das Unternehmen einen Umsatzanstieg um 33,5 Prozent auf 1,28 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn schrumpfte allerdings deutlich auf 48,5 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 70,6 Mio. Dollar oder 43 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit einem Nettogewinn von 50 US-Cent je Aktie gerechnet.

Mit ein Grund für den Gewinnrückgang war der starke Anstieg der operativen Kosten. Diese kletterten um 32 Prozent auf 1,07 Mrd. Dollar. Zudem musste das Unternehmen Währungsverluste in Höhe von 25 Mio. Dollar hinnehmen. NII adressiert mit seinen Kommunikationsserviceangebot insbesondere Firmenkunden in Mexiko, Brasilien, Argentinien, Peru und Chile.

Meldung gespeichert unter: NII Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...