News Corp: Milliardenverluste durch massive Abschreibungen

Freitag, 6. Februar 2009 09:09
MySpace_Logo.gif

NEW YORK - Der US-Medienkonzern News Corp (NYSE: NWS, WKN: A0DLJU), Betreiber der Social-Networking-Plattform MySpace.com, muss für das vergangene zweite Fiskalquartal 2009 einen Milliardenverlust ausweisen, nachdem Abschreibungen auf Vermögenswerte das Ergebnis tief ins Minus drückten.

So berichtet News Corp im jüngsten Quartal von einem Umsatzrückgang um 8,4 Prozent auf 7,87 Mrd. Dollar. Dabei entstand zunächst ein Verlust von 6,4 Mrd. US-Dollar oder 2,45 Dollar je Aktie, nachdem der Medienkonzern im Vorjahr noch einen Gewinn von 832 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie einfahren konnte.

Ausgenommen etwaiger Abschreibungen, dies sich nach Steuern auf insgesamt 6,7 Mrd. Dollar summierten, konnte News Corp einen Nettogewinn von 320 Mio. Dollar oder zwölf US-Cent je Aktie realisieren und blieb damit hinter den Markterwartungen zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 8,39 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 19 US-Cent je Aktie gerechnet.

Um die Rezession abzufedern, hat News Corp bereits Sparmaßnahmen eingeleitet. So wurden rund 800 Stellen in der Fox-Einheit gestrichen, wovon auch das Filmstudio 20th Century Fox betroffen war. Der Stellenabbau soll zu Einsparungen von 400 Mio. Dollar jährlich führen. Gleichzeitig will das Unternehmen Backroom-Aufgaben seiner Zeitungen zusammenlegen und Vertriebsverträge in den USA neu verhandeln. Hiervon erhofft sich News Corp weitere Einsparungen von mehr als zehn Mio. Dollar jährlich.

Besonders stark betroffen durch die Rezession war zuletzt das Film- und TV-Geschäft. So verzeichnete der Geschäftsbereich Movie- und TV Studio einen Erlösrückgang um 25 Prozent auf 1,49 Mrd. Dollar, während der operative Gewinn um 72 Prozent auf 112 Mio. Dollar einbrach.

Das TV-Geschäft, in der unter anderem das Geschäft mit den Sendern Fox TV zusammengefasst ist, brach um 17 Prozent auf 1,27 Mrd. Dollar ein. Der operative Gewinn der Einheit sackte um 93 Prozent auf 18 Mio. Dollar zusammen.

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...