News Corp kehrt nach Umatzanstieg in die Gewinnzone zurück

Donnerstag, 5. August 2010 09:39
NewsCorp.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Medienkonzern News Corp (NYSE: NWS, WKN: A0DLJU) hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2010 wieder mehr umsetzen und dabei wieder einen deutlichen Gewinn ausweisen können, nachdem sich das Unternehmen von seinem TV-Geschäft in Bulgarien trennte.

Für das vergangene Juliquartal meldet News Corp einen Umsatzanstieg um sechs Prozent auf 8,11 Mrd. Dollar. Dabei erzielte der MySpace-Eigentümer einen Nettogewinn von 875 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie, nachdem in der Vorjahresperiode noch ein Verlust von 203 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Während sich die Werbeerlöse wieder erholten, ging der operative Gewinn der Gesellschaft leicht auf 932 Mio. Dollar zurück, nach einem operativen Plus von 948 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen erwirtschaftete News Corp einen Nettogewinn von 30 US-Cent je Aktie. Dieses Ergebnis umfasst allerdings eine Steuergutschrift von 12 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Plus von 20 US-Cent je Aktie sowie mit Einnahmen von 8,05 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...