News Corp. erhält EU-Freigabe für BskyB-Übernahme

Mittwoch, 22. Dezember 2010 15:02
News Corp

NEW YORK (IT-Times) - Im Juni hatte der US-Medienkonzern News Corp. bekannt gegeben, den britischen Satelliten-TV-Spezialisten British Sky Broadcasting Group, kurz BskyB, vollständig übernehmen zu wollen. Nun gab es eine Zusage aus Brüssel, im Sack hat der Konzern rund um Medienmogul Rupert Murdoch die Übernahme damit aber noch nicht.

Rund um die Übernahme erstreckt sich in Großbritannien seit der Ankündigung, dass man 61 Prozent der Anteile für 11,5 Mrd. US-Dollar übernehmen wolle, ein landesweiter Streit. Die Briten, ganz vorn der Minister für Unternehmen, Innovation und Qualifikationen, Vince Cable, befürchten, dass die News Corp. (NYSE: NWS, WKN: A0DLJU) durch die Übernahme eine zu hohe Medienmacht erhalten könne . Der Konzern besitzt bereits vier Tageszeitungen in Großbritannien. Cable erklärte Rupert Murdoch daher kurzerhand persönlich „den Krieg.“

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...