Netflix meldet Gewinneinbruch - Neukundenzahlen enttäuschen

Video-Streaming

Mittwoch, 24. Oktober 2012 11:07
Netflix

LOS GATOS (IT-Times) - Der weltgrößte Online-Videoservice Netflix hat im vergangenen dritten Quartal 2012 aufgrund steigender Kosten einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Gleichzeitig fielen die Neukundenzahlen in den USA niedriger aus als erwartet. Netflix-Aktien geben nachbörslich um mehr als 16 Prozent nach.

Für das vergangene dritte Quartal 2012 meldet Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) einen Umsatzanstieg um zehn Prozent auf 905,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 821,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn brach dabei um 88 Prozent auf 7,68 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit von 62,5 Mio. Dollar oder 1,16 Dollar je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 905 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von vier US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...