Netflix leidet unter sinkenden Gewinnmargen

Dienstag, 22. April 2008 09:46
Netflix

LOS GATOS - Der führende amerikanische Online-DVD-Verleiher Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) kann im vergangenen ersten Quartal 2008 seine Gewinne um 36 Prozent steigern, muss dabei aber sinkende Gewinnmargen in Kauf nehmen. Gleichzeitig revidiert das Unternehmen seinen Gewinnausblick für das laufende Jahr leicht nach unten.

So berichtet Netflix von einem Umsatzanstieg auf 326,2 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Nettogewinn zog auf 13,4 Mio. US-Dollar oder 21 US-Cent je Aktie an, nach einem Plus von 9,9 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Netflix die Markterwartungen punktgenau erfüllen, nachdem das Unternehmen zuvor bereits seine vorläufigen Schätzungen für das erste Quartal präsentiert hatte.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...