Netflix: „Better Call Saul“ kommt nach Europa und Lateinamerika

TV-Streaming

Montag, 16. Dezember 2013 17:07
Netflix_logo.gif

BEVERLY HILLS (IT-Times) - Der amerikanische Streaming-Spezialist Netflix baut sein Streaming-Angebot weiter aus. Wie Netflix und Sony Pictures bekannt gegeben, wird die TV-Serie „Better Call Saul“ in 2014 exklusiv für Netflix-Kunden in Europa und Lateinamerika erscheinen, nachdem die Serie Anfang 2014 in den USA ausgestrahlt wird.

„Better Call Saul“ ist ein Spin-off von „Breaking Bad“, einer erfolgreichen amerikanischen TV-Serie. In den USA und Kanada soll die erste Staffel von „Saul“ nach Ausstrahlungsende bei AMC Networks gezeigt werden. Gespielt von Bob Odenkirk und produziert von „Breaking Bad“ Erfinder Vince Gilligan, erzählt „Better Call Saul“ die Geschichte des Sauper-Anwalts Saul Goodman und zwar in den Jahren bevor dieser zum Anwalt von Walter White wurde. Neflix Chief Content Officer Ted Sarandos verweist auf den Erfolg der TV-Serie „Breaking Bad“, die in den USA recht erfolgreich gelaufen ist.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...