National Semiconductor rutscht in die Verlustzone

Freitag, 12. Juni 2009 10:24
National Semiconductor (NSM)

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist National Semicondcutor (NYSE: NSM, WKN: 857469) hat für das vergangene vierte Fiskalquartal 2009 einen Verlust ausweisen müssen, nachdem die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr einbrachen.

So meldet der US-Chiphersteller einen Umsatzrückgang um 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 280,8 Mio. US-Dollar, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch 462 Mio. Dollar umsetzte.

Dabei wies das Unternehmen einen Nettoverlust von 63,7 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie aus, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von 83,2 Mio. Dollar oder 34 US-Cent je Aktie ausgewiesen wurde. Trotz des dramatischen Umsatzeinbruchs konnte National Semi mit den vorgelegten Zahlen die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von nur 273 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 38 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: National Semiconductor (NSM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...