Nach Q-Cells-Schock: SolarWorld verspricht keine böse Überraschung

Dienstag, 14. Juli 2009 17:56
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Das integrierte Solarstromtechnologie-Unternehmen SolarWorld AG (WKN: 510840) bemühte sich heute nach den düsteren Quartalszahlen des deutschen Solarzellenherstellers Q-Cells um Besänftigung der Anleger.

Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender bei SolarWorld, erklärte, es seien von SolarWorld keine negativen Überraschungen zu erwarten. Dies berichtete die Financial Times Deutschland in ihrer Online-Ausgabe. Trotz eines 20-prozentigen Preisverfalls habe man die Umsätze konstant halten können, so Asbeck. Für 2009 hatte SolarWorld bereits Anfang des Jahres ein klares Ziel ausgegeben: Bis zum Jahresende will der Solartechnik-Spezialist die Marke von einer Mrd. Euro beim Umsatz knacken. Einen ersten Zwischenbericht zum Halbjahr will SolarWorld am 13. August 2009 geben.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...